Sprachaufenthalt England

Ein Sprachaufenthalt in England ist natürlich sehr beliebt. Englisch ist als Weltsprache für nahezu jeden Menschen auf der Welt von Bedeutung und wird nicht umsonst an fast jeder Schule unterrichtet. Inzwischen sogar schon ab der Grundschule, damit die Kinder sich schon von Beginn an spielerisch Kenntnisse in dieser Sprache aneignen können. Dennoch liegen zwischen den Sprachfertigkeiten, die man aus Büchern erlernen kann und dem praktischen Sprechen (z. B. bei einem Sprachaufenthalt in England) natürlich oftmals Welten. Das merkt man spätestens dann, wenn man versucht ein fachspezifisches oder berufliches Gespräch mit einem Ausländer zu führen. Daran liegt es mit Sicherheit auch, dass immer mehr Arbeitgeber Wert auf gute Englischkenntnisse legen, die über das hinaus gehen, was man in der Schule erlernt.

Ein Sprachaufenthalt in England macht sich allerdings nicht nur in Bewerbungsunterlagen gut und sorgt für einen positiven Eindruck bei potentiellen Arbeitgebern. Er vermittelt auch die Kenntnisse und Fähigkeiten, die man in keinem Unterricht erwerben kann. Umgangssprachliche Wendungen und Business Wortschatz spielt dort eher eine untergeordnete Rolle, während man sie bei einem Sprachaufenthalt in England praktisch jeden Tag am eigenen Leib erfahren und üben kann. Da man bei einer Sprachreise in England schwerlich die Möglichkeit hat Wörter, die einem unbekannt sind, einfach auf Deutsch auszudrücken, wie man es in normalerweise in der Schule machen würde. So muss man zwangsläufig auch mit Umschreibungen arbeiten und eine Möglichkeit finden Worte die einem fremd sind zu erfragen. Auf diese Art und Weise erweitert man seinen Wortschatz ganz automatisch.

Alleine schon deshalb lohnt sich ein Sprachaufenthalt in England in jeden Fall. Aber auch weil man dort einen viel deutlicheren und besseren Eindruck von der typischen nasalen Sprechweise der Engländer bekommt, der im Schulenglisch leider nicht vermittelt wird. Nicht selten stellt man im Gespräch mit einem Engländer fest, dass man aus seinem Mund auch Worte und ganze Sätze, die man eigentlich verstehen würde, erst mühsam verfolgen und langsam hören muss, ehe man sie versteht. Durch den nasalen Unterton klingen viele Dinge ganz anders. Erst mit einem Sprachaufenthalt in England kann man diese Art zu sprechen wirklich erlernen bzw. fließend verstehen. Vor allem kann man der Sprache aber auch in einer wesentlich höheren Geschwindigkeit folgen. Das kann gerade im Berufsleben von großer Bedeutung sein, weil man dadurch viel besser in der Lage ist Gespräche auf Englisch mit wichtigen Geschäftspartnern zu führen und sie nicht nur fließend verstehen, sondern auch muttersprachlich anwenden kann. Dies heißt automatisch, dass man in der Lage ist, ihnen sehr schnell zu folgen und auf sie zu reagieren.

Möchte man dieses Level der Sprachkompetenz erreichen, hat man keine andere Wahl als ein Sprachaufenthalt in England. Man kann den Aufenthalt ja z.B. auch durch anschließende Reisen durch England schön ausklingen lassen. Dazu finden Sie vieles bei der entsprechenden Tourismus Information oder bei DEM Portal über Großbritannien.